SWK-Methode

swk_bild2Bei Rücken- und Gelenkproblemen gehen die meisten Menschen zum Orthopäden oder Chiropraktiker. Im Denken vieler Menschen sind die Probleme der Wirbelsäule (Kreuz-, Lenden-, Brust- und Halswirbel) und Gelenke so kompliziert und gefährlich, dass man lieber zum schulmedizinischen Fachspezialisten geht, als sich anderen Wegen zu öffnen. Dabei gibt es schon seit 30 Jahren eine hilfreiche Alternative. Der bayrische Landwirt und Sägewerksbetreiber Dieter Dorn aus Lautrach hat als Nicht-Mediziner eine Methode durch Selbstversuche und Erfahrungen entwickelt.

Zur Anwendung dieser manuellen Methode werden keine Medikamente oder Geräte benötigt, sondern nur die Hände. Außerdem ist die Methode so einfach, dass sie fast jeder Mensch, der Freude am Behandeln hat, an einem Wochenende lernen kann. Hinzu kommt, dass man mit dieser Dorn-Methode niemandem einen Schaden zufügen kann. Es ist vollkommen normal, dass die meisten Menschen mit einer oder wenigen Behandlungen wieder schmerzfrei, aufgerichtet und beweglich werden, auch wenn sie vorher schon Jahre Rückenprobleme hatten.

Besondere Erfolge können bei den Menschen verzeichnet werden, die folgende Krankheit oder Beschwerden haben: Beckenschiefstand, Skoliose, Ischias, Hexenschuss, Gelenkprobleme, Hüfte-, Knie- und Fußprobleme, LWS-Probleme, Schulterschmerzen, Tennisarm, HWS – Probleme, Kopfschmerzen, Schwindel, Tinitus, Ohrrauschen, Hörsturz, Hör- und Sehprobleme, „Abnutzung“, Bandscheibenvorfall, Empfindungsstörungen an Händen oder Füßen oder Rücken-Probleme nach Operationen.

Ich und einige hundert Heilpraktiker, Ärzte, Physiotherapeuten haben diese Methode inzwischen bei Dieter Dorn oder einem anderen Kursleiter gelernt und damit große Erfolge. So wie auch Dieter Dorn keine Geheimnisse aus dieser wunderbaren Methode macht, zeige auch ich sie jedem, der sie lernen will.

Den damals 89-jährigen Rudolf -Breuss traf Harald Fleig 1988 und lernte von ihm dessen „Bandscheibenmassage“ und stellte fest, dass sie sich sehr gut mit der Dorn-Methode kombinieren lässt. Man kann viele Wirbelsäulenprobleme, wie Bandscheibenleiden, Hexenschuss usw. ganz leicht und ungefährlich mit sehr guten Erfolgsaussichten mit der Breuss-Massage behandeln. Ich habe die Breuss-Massage 2003 von Erwin Wagner gelernt und wende sie oft mit großem Erfolg an.

zurück

Nächstes Seminar

  • 29. August 2017 19:00Verbundener Atem
  • 2. September 2017 9:00Matrixwelle 1 Bad Schallerbach
  • 3. September 2017 9:00Matrixwelle 2 Schallerbach
  • 9. September 2017 9:00Körperkerzen-Kurs Gmunden
  • 11. September 2017Gesundheit & Wissen Bad Schallerbach
  • 13. September 2017Gesundheit & Wissen Vöcklabruck
  • 15. September 2017 19:00Heilmeditation Großgmain Pfarrsaal
  • 16. September 2017 9:00Matrix 1 Großgmain Salzburg
  • 17. September 2017 9:00Körperkerzenkurs Bad Sch.
  • 19. September 2017 19:00Der verbundene Atem

AEC v1.0.4

© 2017 Heilende Hände.