Was ist Homöopathie?

homopathie---seeteichHomöopathie (griech.: Ähnliches Leiden), ist eine wissen-schaftliche Therapie welche durch den Arzt & Chemiker, Samuel Hahnemann (1755 – 1843), begründet wurde. Er formulierte das Ähnlichkeitsprinzip: similia similibus curentur, was bedeutet,

Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt. Heilen mit dem Ähnlichen heißt: Nimmt ein Gesunder einen Stoff planmäßig in sich auf, so erzeugt er, nach einer gewissen Zeit, Symptome. In ihm entsteht eine Kunstkrankheit, welche einem Arzneimittelbild entspricht. Genau diese Substanz ist in der Lage, beim Kranken mit gleicher Symptomatik, zur Heilung zu führen.

Warum Homöopathie?

Die Homöopathie genießt den Ruf, die Heilmethode der Zukunft zu sein. Dies liegt darin begründet, dass sie völlig nebenwirkungsfrei die Selbstheilungskräfte anregt & nicht allein auf die körperlichen Produkte, welche durch die Pathologie entstehen, Einfluss nimmt. Sie behandelt den Menschen ganzheitlich – Geist, Seele, Körper – & individuell, indem sie besonderen Wert auf die familiäre Disposition, die Causa (Auslöser), die unterhaltenden Umstände & die Heilungshindernisse legt. Dadurch ist Heilung in einer Naturheilpraxis möglich.

Was kann homöopathisch behandelt werden?

Homöopathie ist eine Heilmethode mit nahezu unbegrenzten Möglichkeiten. Erfolge werden in der Behandlung von akuten & chronischen Krankheiten erzielt, wie z.B.: akute, virale oder bakterielle Infekte, chronische Infektanfälligkeit, Atem-wegserkrankungen, Hauterkrankungen, Magen- & Darm-erkrankungen, Entwicklungsstörungen, Ängste etc. Bei weit fortgeschrittenen Krankheitszuständen, bei welchen Gewebsschäden vorhanden sind, lässt sich der weitere Krankheitsverlauf positiv beeinflussen. Krankheitszustände, die einen chirurgischen Eingriff notwendig machen, können homöopathisch unterstützt werden.

Wie sieht die homöopathische Behandlung aus?

Die Basis einer jeden homöopathischen Behandlung ist die ausführliche Anamnese. Durch dieses genaue Berichten der Krankengeschichte, ist der Homöopath in der Lage, die jeweils individuelle Symptomatik zu erkennen. Anschließend kann, durch Auffinden der Symptome im Repertorium, ein geprüftes homöopathisches Einzelmittel in einer Naturheilpraxis verordnet werden. Bei akuten
Erkrankungen ist rasche Besserung zu erwarten,während bei chronischen Leiden die Heilwirkung etwas länger dauert.

zurück

Nächstes Seminar

  • 29. August 2017 19:00Verbundener Atem
  • 2. September 2017 9:00Matrixwelle 1 Bad Schallerbach
  • 3. September 2017 9:00Matrixwelle 2 Schallerbach
  • 9. September 2017 9:00Körperkerzen-Kurs Gmunden
  • 11. September 2017Gesundheit & Wissen Bad Schallerbach
  • 13. September 2017Gesundheit & Wissen Vöcklabruck
  • 15. September 2017 19:00Heilmeditation Großgmain Pfarrsaal
  • 16. September 2017 9:00Matrix 1 Großgmain Salzburg
  • 17. September 2017 9:00Körperkerzenkurs Bad Sch.
  • 19. September 2017 19:00Der verbundene Atem

AEC v1.0.4

© 2017 Heilende Hände.